Dienstag, 15. Mai 2018

[Rezension] Terry Brooks - Die Shannara Chroniken: Die Erben von Shannara - Elfenkönigin

Autor: Terry Brooks

Titel: Die Shannara Chroniken: Die Erben von Shannara - Elfenkönigin

Originaltitel: The Elf Queen of Shannara

Verlag: blanvalet

Seiten: 560

Preis: 9,99 €

Verfilmt: ja



Über das Buch:

Die Aufgaben, die der Geist des Druiden Allanon den Nachfahren der Ohmsfords übertragen hat, erweisen sich als nahezu unerfüllbar. 


Walker Boh verliert auf der Suche nach dem schwarzen Elfenstein fast sein Leben – der Elementgeist Quickening kann ihn gerade noch rechtzeitig retten. Gemeinsam ziehen sie in das Reich der Zwerge, um das Juwel zu bergen. 

Währenddessen hat Wren Ohmsford endlich die verschollenen Elfen auf einer einsamen Insel entdeckt. 

Doch deren neue Heimat ist in großer Gefahr, ein grausamer Dämon will die Elfenkönigin und ihr Volk für immer vernichten ... 


Meine Meinung:

Und schon wieder ein neues Shannara-Buch in dieser wunderschönen neuen Aufmachung. Diese Bücher sind nicht nur toll, sondern sehen auch richtig toll aus zusammen im Regal.


Dieses Buch ist das dritte Buch aus der 'Erben von Shannara' Reihe aus dem Shannara-Universum von Terry Brooks. Auch hier geht es wieder hauptsächlich um Walker Boh, den Onkel von Par Ohmsford.

Nachdem mich der zweite Teil der Erben wieder mehr begeistern konnte, habe ich in diesem Teil wieder ein paar mehr zu langatmige Seite und Szenen wahrgenommen. Oft musste ich ein bisschen abschalten, bzw. habe leider von alleine abgeschaltet, sodass meine Gedanken zu oft abgedriftet sind und ich anschließend ganze Sätze und Passagen erneut lesen musste.

Trotz allem hatte das Buch, wie schon gewohnt, wieder sehr viele spannende Momente.

Brooks schafft es, dass die Bücher zwar alle nach dem gleichen Grundmuster aufgebaut sind, aber dennoch jedes seine Individualität und damit auch seine Spannung behält.

Ich freue mich auf den 4. und letzten Band der 'Erben von Shannara' Reihe, der in wenigen Wochen erscheinen wird.

Ich bin gespannt, wie es anschließend weiter geht und hoffe, dass auch die restlichen Bücher in gedruckter und neuer Aufmachung erscheinen werden.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Cassandra Clare, Holly Black - Magisterium: Die silberne Maske

Autor: Cassandra Clare, Holly Black

Titel: Magisterium: Die silberne Maske


Originaltitel: Magisterium: The silver mask

Verlag: one by Lübbe

Seiten: 256

Preis: 17,00 €

Verfilmt: nein

________________________________


Über das Buch:

Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. 


Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. 

Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. 

Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?


Meine Meinung:

Und da wären wir schon bei Band 4 der Magisterism-Reihe angekommen.


Wie auch bei Band 1 - Band 3 passt das Cover und die Aufmachung sehr gut mit dem Rest zusammen. Das Cover ist dieses Mal in rot gehalten und verzaubert den Leser mit einem rot-glitzernden Buchschnitt. Wirklich wunderschön!

Ich muss sagen, dass mir die Reihe bisher, Buch für Buch, immer ein kleines bisschen besser gefallen hat. Von Band 1 war ich anfangs nur wenig begeistert gewesen, da ich weder mit dem Schreibstil sehr gut klarkam, noch die Protagonisten überaus sympathisch fand. Was eigentlich ziemlich komisch ist; normalerweise finde ich sowohl die Bücher von Holly Black, als auch die Bücher von Cassandra Clare echt super. Vielleicht gab es ja einen anderen Übersetzer...? Das sollte ich wohl noch mal herausfinden.

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass dieser Band der bisher stärkste, spannendste und interessanteste Band aus der Magisterium-Reihe war.

Mich stört es, wie leider viele andere, überhaupt nicht, dass das Buch doch relativ wenige Seiten hat (wie aber alle anderen aus der Reihe auch), denn man sollte nicht vergessen, dass die Reihe natürlich auch für etwas jüngere Leser gedacht ist.

Ich freue mich auf den 5. (und wohl auch letzten Band) aus der Magisterium-Reihe, denn nach diesem Buch ist die Lust auf ein weiteres Buch doch wieder etwas gewachsen... 

Eine tolle Reihe, auch für etwas jüngere Leser!



Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Janet Clark - Deathline: Ewig Wir

Autor: Janet Clark

Titel: Deathline: Ewig Wir

Verlag: cbj

Seiten: 400

Preis: 17,00 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Eine Liebe so unendlich wie das Universum

Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Indianer Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. 


Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. 

Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray ...


Meine Meinung:

Ich versuche wieder eine spoilerfreie Rezension zu verfassen, die zumindest nicht mehr verrät, als der Klappentext des Buches es tut.


Wie auch schon bei 'Ewig Dein' hat mich das Cover wieder unglaublich begeistert. Der grün-türkis Ton des ersten Buches und dieser rot-lila Ton harmonieren zusammen wirklich wunderbar im Regal. Leider muss ich anschließend gleich meckern: Warum kann der Verlag eine Reihe nicht mit demselben Verlagslogo abschließen? Es ärgert mich total, dass die Logoänderung des CBJ Verlages das optisch harmonische Bild extrem stört. Sehr sehr ärgerlich!

Aber gut, nun wieder zu den positiven Dingen.

DAs Buch hat mir um einiges besser gefallen als der erste Teil. Zwar war der Anfang ziemlich langatmig, die Handlung konnte dann aber ziemlich schnell Fahrt aufnehmen und die Spannung war wieder da. Ereignis folgte auf Ereignis und man fieberte ständig mit Josie mit.

Die mysteriösen Ereignisse haben mich sehr lange an dem Buch festgehalten, so dass ich es sehr schnell beenden konnte.

Clark hat mit ihren beiden Büchern eine wirklich tolle, spannende und ganz besondere Dilogie geschaffen.

Klare Empfehlung! Tolle Bücher!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Christoffer Carlsson - Schmutziger Schnee

Autor: Christoffer Carlsson

Titel: Schmutziger Schnee

Originaltitel: Den fallande detektiven

Verlag: Penguin

Seiten: 368

Preis: 10,00 €

Verfilmt: nein


________________________________


Über das Buch:

Ein Soziologe, der über politische Randgruppen geforscht hat, wird ermordet in einem Stockholmer Hinterhof gefunden. 


Leo Junker entdeckt, dass das Opfer Hinweise auf ein drohendes Attentat erhalten hatte. Kurz darauf wird ihm der Fall grundlos entzogen und dem schwedischen Geheimdienst übergeben. 

Leos ist alarmiert: Das kann nur bedeuten, dass die Ermittlungen manipuliert werden sollen. Das weckt erst recht Leos Ehrgeiz: Er setzt alles in Bewegung um herauszufinden, warum der Soziologe wirklich sterben musste. 

Und wie man in letzter Sekunde das bevorstehende furchtbare Attentat verhindern kann … 


Meine Meinung:


In dem vorliegenden Werk von Carlsson stöbert ein traumatisierter und benzolabhängiger Ermittler vollkommen planlos durch die Geschichte.

Sein Arbeiten sowie die Einblendungen aus seiner Kindheit und Jugend und Erklärungen für seine Abhängigkeit ergeben für Dich genommen überhaupt keinen Sinn, wenn man die vorher veröffentlichte Geschichte nicht kennt.

Selbst die Story und der Versuch politische Radikalität als Ursache für Kriminalität zu beschreiben ist im Ansatz nicht gelungen.

Im Grunde erfährt ein Soziologe im Rahmen seiner Beschäftigung mit politischen Randgruppen von einem geplanten Attentat auf einen Politiker.

Der, die Verräter und Beteiligten morden sich durch die Geschichte die nur anhand von einer Diktafonaufzeichnung gegen die Ermittlungen des Staatsschutzes immer weiter kommen.

Komische Figuren, welche nur ein- oder zweimal genannt werden und ganz besonders die vielen nordischen Straßennamen und die grobe Planlosigkeit, zusätzlich zu einem für den Spannungsbogen vollkommen unsinnigen Schneesturm machen das Buch definitiv nicht zu einem Lesevergnügen.

Ich denke dieses Buch muss wirklich nicht sein, es sei denn, man will etwas lesen und hat momentan nichts anderes zur Hand.


Meine Bewertung:

★ ★ 
  ☆ || 2 / 5 Sterne

Montag, 14. Mai 2018

[Rezension] Disney Prinzessin - Das große Buch mit den besten Geschichten

Autor: Disney

Titel: Disney Prinzessin - Das große Buch mit den besten Geschichten

Verlag: Carlsen

Seiten: 160

Preis: 14,99 €

Verfilmt: ja

________________________________


Über das Buch:


Für jedes Mädchen, das an sich glaubt, gibt es eine Prinzessin, die beweist, dass alles möglich ist. 

In diesem größten Prinzessinnen-Band sind Geschichten der beliebtesten Disney-Prinzessinnen enthalten: Ob Dornröschen, Schneewittchen, Arielle, Cinderella oder Merida: 

Dieses hochwertig ausgestattete Buch mit vielen farbigen Illustrationen erzählt ihre aufregenden Abenteuer. 

Ein Traum für kleine Prinzessinnen. 



Meine Bewertung:

Wo sind die Disneyfans??
Also ich stehe, was Disney betrifft, immer und gern in der ersten Reihe.
Meine Sammlung an Büchern ist enorm und hier gibt es mal wieder etwas wunderschönes für die Regale!


Gleich zu Beginn wird man von Schneewittchen, Belle und Cinderella begrüßt. Das pinkfarbene Cover mit dem herumschwirrenden Feenstaub ist dabei natürlich ein absoluter Mädchen- und Prinzessinnentraum.

Aber auch auf der ersten Seite geht es prinzessinnenhaft weiter. Wir treffen auf Aurora und einige Tiere aus dem Film.



Das Buch über die Disney-Prinzessinnen enthält viele tolle Kurzgeschichten, um seinen Lieblingsfilmen und den dazugehörigen Personen auch nach den Filme noch einmal nahe zu sein und erneut in die magischen Welten abtauchen zu können.



Wie man in der Inhaltsangabe sehen kann, kommt keine der beliebtesten Geschichten zu kurz. Besonders toll fand ich die Geschichten zu Merida und zu Aladdin.

Mit der Länge der einzelnen Geschichten sind sie sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte oder zum Selberlesen für Erstleser geeignet.

Auf insgesamt 160 Seiten kann man in 10 verschiedene Welten abtauchen. Ob in den Wald zu Schneewittchen, in die Wüste zu Aladdin oder unter das Meer zu Arielle.

Man hat dabei nicht nur die Figuren alle bildlich im Kopf, sondern würde am liebsten alle Lieder dazu singen,... ach Disney. Man wird einfach nie zu alt.

Ein wirklich tolles und vielseitiges (Kinder-)Buch.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Dienstag, 8. Mai 2018

[Rezension] Amy Tintera - Die Legende der vier Königreiche: Vereint

Autor: Amy Tintera

Titel: Die Legende der vier Königreiche: Vereint

Originaltitel: Avenged

Verlag: Harper Collins

Seiten: 336

Preis: 16,99 €

Verfilmt: nein

___________________________________


Über das Buch:


Wieder vereint! 

Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. 

Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung – nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. 

Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige …


Meine Meinung:

In diesem zweiten Teil, hat sich das Geschehen, im Gegensatz zum ersten Buch, ein kleines bisschen mehr Zeit gelassen. Es geht alles eine wenig ruhiger zu, und die Schockmomente passieren, quasi, 'nur' noch alle paar Kapitel. Im Gegensatz zu 'Ungekrönt' ist das aber tatsächlich ein enormer Rückgang.

In diesem Buch entwickeln sich die Charaktere extrem weiter und es macht Spaß sie dabei zu begleiten. Em, Cas und auch Aren werden in ihren Entscheidungen erwachsener und man glaubt kaum noch, dass man es mit Teenagern zu tun hat.

Aber auch Olivia, von Emelina 'Liv' genannt, lernen wir um einiges besser kennen. Emelina und Olivia verbindet ein sehr sehr starkes Schwestern-Band und ich bin gespannt, ob es diese enorme Zerreißprobe, die uns sicherlich im Abschluss der Trilogie erwarten wird, aushält.

In diesem Band werden Bande geknüpft. Allianzen, Freundschaften und Liebesbeziehungen.

Aber auch hier kommen Krieg, Tod und Grausamkeiten nicht zu kurz. Die Schocker bleiben nicht aus.

Ich freue mich auf den Abschluss der Legende der vier Königreiche!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Freitag, 4. Mai 2018

[Rezension] Geneva Lee - Game of Destiny

Autor: Geneva Lee

Titel: Game of Destiny

Originaltitel: All Fall Down


Verlag: Blanvalet

Seiten: 304

Preis: 9,99 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...

Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. 


Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. 

Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …

Meine Meinung:


Band 1 und Band 2 der Reihe haben mir zwar gut gefallen, jedoch habe ich mir immer noch einen Tick mehr Spannung und ein paar unerwartete Wendungen erhofft.


Jetzt habe ich aber feststellen dürfen, dass sich Geneva Lee all die spannenden und wendungsreichen Ereignisse für den letzten Teil der 'Gilt' bzw. der 'Love-Vegas' Reihe aufgehoben hat.

Wow.

Also damit habe ich wirklich wirklich nicht gerechnet. Weder mit der Lüftung des Geheimnisses, noch wer dahinter steckt, noch aus welchen Beweggründen es geschah,....noch mit den ganzen schmutzigen Geheimnissen, die noch dazu gehören.

Ich bin ja selbst immer auf Täter-Suche gegangen und habe mir es bei fast allen Personen vorgestellt,...wie gesagt,...bei fast allen. Und obwohl einige das Buch schon vor mir beendet hatten und diese Personen auch schon gesagt haben, dass sie sprachlos waren und damit nicht gerechnet haben,....war ich trotzdem baff. 

Eine tolle Reihe mit einem krönenden Abschluss.

Toll, dass die Liebelei zwischen Emma und Jameson nicht zu sehr im Fokus stand und viel Platz für mehr gelassen hat.

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ 
 || 5 / 5 Sterne