Donnerstag, 19. April 2018

[Rezension] David G. Haskell - Das verborgene Leben des Waldes: Ein Jahr Naturbeobachtung

Autor: David G. Haskell

Titel: Das verborgene Leben des Waldes: Ein Jahr Naturbeobachtung 

Originaltitel: The Forest Unseen


Verlag: Goldmann

Seiten: 328

Preis: 14,99 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Die Welt in einer Nussschale: Über ein Jahr hat der Biologe David Haskell einen Quadratmeter altgewachsenen Wald bis ins Detail studiert. 

Ausgerüstet mit Objektiv, Lupe und Notizbuch, Zeit und Geduld, richtet er seinen Blick auf das Allerkleinste: Flechten und Moose, Tierspuren oder einen vorbeihuschenden Salamander, Eiskristalle oder die ersten Frühlingsblüten. 

Und entfaltet mit dem Wissen des Naturforschers und der Beschreibungskunst eines Dichters ein umfassendes Panorama des feingewobenen Zusammenlebens in einem jahrhundertealten Ökosystem. 

Eine Grand Tour zwischen Wissenschaft und Poesie, die die Natur in ihrer ganzen Komplexität und Schönheit erfahrbar macht.


Meine Meinung:

Haskell schreibt ausgesprochen empathisch zu sehr vielen relevanten Themen, die das Verhältnis "Natur und Mensch" bewegen.


Sehr gut recherchiert und in die Tiefe gehend, anregend und sehr reflektiert vermittelt er ein aufrichtiges Interesse an der umgebenden Natur und vermittelt tiefen Respekt vor den Ergebnissen der Forschung und der Schönheit des Lebens.

Er nähert sich in kurzen Betrachtungen einzelner Aspekte und Beobachtungen auf meditativer Weise und schafft es, dem Leser auf eine sehr ansprechende Weise auch komplizierte Sachverhaltsnahe zu bringen ohne je überheblich oder belehrend zu wirken.

Das Buch ist absolut empfehlenswert und wird von mir mit höchstem Lob zum Lesen weiterempfohlen.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ 
 || 5 / 5 Sterne

[Rezension] John Niven - Old School

Autor: John Niven

Titel: Old School

Originaltitel: Sunshine Cruise Company

Verlag: Heyne Hardcore

Seiten: 400

Preis: 10,99 €

Verfilmt: nein



Über das Buch:


Susan und Julie sind gerade 60 Jahre alt geworden. 


Sie leben in einem kleinen Dorf in Südengland und sind seit der Schulzeit miteinander befreundet. Susan führt ein bürgerliches Hausfrauendasein, Julie lebt in einer Sozialwohnung und arbeitet als Aushilfe in einem Pflegeheim. Als Susans Ehemann Barry tot aufgefunden wird, offenbart sich, dass er ein surreales Doppelleben führte und Susan einen finanziellen Scherbenhaufen hinterlassen hat. 

Um nicht in die Altersarmut abzurutschen, greifen die Frauen zu einer radikalen Lösung.


Meine Meinung:

John Niven beschreibt in einer Art Slapstick-Komödie, wie eine Gruppe von alternden Freundinnen, denen das Leben den einen oder anderen Streich gespielt hat, einen Banküberfall durchziehen.


Dabei stolpern sie auf der Flucht von einem Abenteuer in die nächste Schwierigkeit.

Ich finde alles eher etwas krude und kurios und ingesamt nicht wirklich ein ansprechendes oder gar ein empfehlenswertes Buch.

Es ist ganz ok, wenn man nichts anderes zu lesen parat hat, aber ein kleines bisschen mehr Anspruch hätte nicht geschadet.

Meine Bewertung: 

★ ★   ☆ || 3 / 5 Sterne

Dienstag, 10. April 2018

[Rezension] Björn Beermann - Mitra: Magisches Erbe

Autor: Björn Beermann

Titel: Mitra: Magisches Erbe

Verlag: Tredition

Seiten: 460

Preis: 15,49 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Das hat sich die 16-Jahrige Mitra anders vorgestellt. 


Sie wollte in Hamburg ein neues und normales Leben beginnen. Doch nun muss sie sich zusatzlich zu ihrer Ausbildung mit ihrer magischen Gabe, einem nervigen Hausgeist und zwei Kerlen herumschlagen. Und dann wird sie auch noch in einen alten Kampf um Macht und Magie zwischen den Elementen hineingezogen, den nur sie wieder befrieden kann. Nur gut, dass sie in Aggy eine echte Freundin hat, die mit ihrer speziellen Art Mitra durch dieses Chaos begleitet. 

Der erste Teil der magischen Trilogie um Mitra und ihre Freunde.


Meine Meinung:

In dem Buch geht es um die 16-Jährige Mitra, deren Leben in Hamburg alles andere als geradlinig verläuft. Es sollte alles so schön werden. Ein Neustart bei einem anderen Teil der Familie,...


Mitra erkennt nach und nach, dass bei ihr etwa anders ist, und dass sie wohl oder übel noch eine zusätzliche Ausbildung beginnen muss. Sie muss ihre Fähigkeiten in den Griff bekommen,...

Und wäre das nicht die einzige Problematik, nein, da sind auch noch zwei Kerle, die ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen.

Das Buch selbst ist aus Mitras Sicht geschrieben, daher kann man sich als Leser relativ schnell und unkompliziert in ihre Gedanken hineinversetzen. Die Schreibweise des Autos ist sehr angenehm und durch den großen Zeilenabstand im Buch selbst, wird das Lesen nie anstrengend und man bleibt mit Spaß dabei.
Auch die kurzen Kapitel helfen dem (jungen) Leser, immer am Ball zu bleiben.

Die verschiedenen Charaktere, wie Aggy (Mitra Freundin), Gilbert und Anton (Mitras Schwärmereien) sind spannend und ausreichend beschrieben und ausgebaut.

Besonders auffällig war, mit welcher Liebe zum Detail der Autor die Orte in Hamburg beschrieben hat. Auch wenn ich selbst erst 2-3 Mal dort war, habe ich es quasi alles ganz genau vor mir gesehen.


Ich freue mich, dass sich in Band 2 und 3 (hoffentlich) einige Fragen klären werden und wir noch einiges gemeinsam mit Mitra erleben können!



Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★  || 4 / 5 Sterne

Donnerstag, 22. März 2018

[Rezension] Ursula Kopp - Mein vogelfreundlicher Garten

Autor: Ursula Kopp

Titel: Mein vogelfreundlicher Garten

Verlag: Bassermann

Seiten: 96

Preis: 9,99 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Mit einem naturnahen Garten schaffen Sie einen Ort, an dem unsere heimischen Vögel ihren Nachwuchs aufziehen können. 


Die geeigneten Pflanzen und Sträucher bieten Schutz und Nahrung. 

Nistkästen, Badestellen und Tränken lassen ein Vogelparadies entstehen, in dem sich Amsel, Drossel, Fink und Star ebenso wohl fühlen wie Sie.

- Anlage und Pflege eines naturnahen Gartens
- Vogelfreundliche Gestaltung des Gartens
- Die besten 40 Vogelsträucher und -pflanzen
- 32 Porträts einheimischer Vogelarten


Meine Meinung:

Ein schönes Sachbuch, dass dem Leser nicht nur die Vogelwelt des Gartens, sondern auch die vielfältige Pflanzenwelt, die mit den Vögeln harmonieren kann, näher bringt.


Zu jeder heimischen Garten-Vogelart, gibt es einen kleinen Steckbrief, die Kennzeichen, die Brutzeit, die Nahrung und noch einen besonderen Beobachtungs-Tipp.

Zu den Pflanzen gibt es Hinweise zu dem Aussehen, dem Standort und einen spezifischen Tipp für den Garten.


Außerdem findet man in dem Buch Gestaltungsmöglichkeiten für einen besonders natürlichen und naturnahen Garten in dem sich vielerlei Vögel wohlfühlen.

Ein sehr schöner Naturführer!

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★  || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Jonathan Stroud - Lockwood & Co.: Das grauenvolle Grab

Autor: Jonathan Stroud

Titel: Lockwood und Co.: Das grauenvolle Grab

Originaltitel: Lockwood & Co.

Verlag: cbj

Seiten: 512

Preis: 19,99 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Lockwood & Co. lösen ihren schwierigsten und letzten Fall!

In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?


Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. 


Grusel, Gänsehaut und Grabgelächter garantiert!


Meine Meinung:

Hier ist er nun, Band Nummer 5 und damit der allerletzte Band der Lockwood & Co. Reihe.


Vor dem Lesen waren die Erwartungen natürlich sehr hoch und man erhoffte sich sehr, dass in dem Finale all die offenen Fragen geklärt werden, besonders natürlich, wer denn eigentlich hinter dem ganzen Spuk steckt.

Auch hier steht, natürlich, wieder die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. aus London im Vordergrund.

Das Buch schließt direkt nach dem vierten Band an und wir erfahren, wie es nach dem gemeinen Cliffhanger aus dem letzten Band weiter geht.

Aber in diesem Buch geht es dann doch, wie auch von mir und sicher allen Leser erhofft, um so viel mehr: Wird das Geisterproblem ein für alle Male gelöst? Ist es wirklich der letzte Fall? Werden alle Fragen geklärt?

Es ist sehr schwer nicht zu viel zu verraten!

Jonathan Stroud glänz auch in diesem Buch wieder mit sehr sehr viel trockenem und durchaus bissigem Humor. Durch wirklich unabsehbare Wendungen kommt es zu sehr vielen spannenden Situationen, die man als Leser nicht immer erwarten wird.

Auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz und bei einigen Situationen denkt man sich als Leser nur 'na endlich'!!

Ein ganz ganz tolles Buch und eine tolle Reihe, die ich jedem empfehlen möchte, der Detektiv- und Geistergeschichten mag.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★  || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Sophie Jordan - Königreich der Schatten: Rückkehr des Lichts

Autor: Sophie Jordan

Titel: Königreich der Schatten: Rückkehr des Lichts

Originaltitel: Rise of Fire

Verlag: YA! (Harper Collins)

Seiten: 352

Preis: 16,00 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Rehlok. 


Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? 

Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen. 


Meine Meinung:

Die Handlung des Buches schließt sich direkt an die, des ersten Bandes an. Das macht es es etwas schwer sofort wieder in das Buch hereinzukommen, da zwischen den beiden Veröffentlichungen gut ein Jahr vergangen ist.


Wie auch schon im ersten Buch ist der Schreibstil der Autorin sehr gut zu lesen und sehr bildhaft, was dem Leser sehr schön die Welt und die handelnden Personen nahebringt.

Die Welt ist, auch weiterhin, sowohl beeindruckend, als auch erschreckend.

Es macht sehr viel Spaß, mit den Protagonisten Luna und Fowler, die sich inzwischen näher gekommen sind, die Abenteuer zu bestehen.

Ich finde, dass das Buch gut und gern noch weitere 50-100 Seite vertragen hätte, da ich die Abhandlung der Geschehnisse auf den letzten Seiten als ein wenig zu rasant wahrgenommen habe. Für mich hat es sich wie ein 'schnell fertig schreiben' angefühlt.

Trotzdem ist diese Dilogie wirklich toll und ich kann und werde sie nur weiterempfehlen!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★  || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Mona Kasten - Save Me

Autor: Mona Kasten

Titel: Save Me

Originaltitel: Maxton Hall I

Verlag: LYX (Bastei Lübbe)

Seiten: 416

Preis: 12,90 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. 
Und doch sind sie füreinander bestimmt. 

    
Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. 


Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. 

Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. 

Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …


Meine Meinung:

Mein erstes Buch von Mona Kasten.

Irgendwie kommt man ja kaum an dem Hype vorbei...und da konnte ich irgendwann auch nicht mehr 'Nein' sagen, und habe deshalb einen Versuch gestartet.

Ruby und James...zwei Personen wie sie unterschiedlicher gar nicht sein können. Als die Beiden, ungewollt, aufeinandertreffen, prallen zwei Welten zusammen.

Ruby wohnt in einer mittelständigen Familie, entfernt von der Schule. Sie ist sehr strebsam, fleißig, und sie hat sehr große Ziele für ihre Zukunft. Sie will sehr viel schaffen und versucht dabei allen Problemen aus dem Weg zu gehen. Sie macht sich quasi unsichtbar für die anderen Schüler am der Maxton-Hall.

Eines dieser 'Probleme' scheint James zu sein. Laut, bekannt, reich und ständig dort, wo etwas los ist.  James ist der wohl bekannteste Schüler an der Maxton-Hall, stecken seine Eltern doch ständig Zuschüsse und Spenden in die Schule.

Als Ruby und James sich kennen lernen, verändern sie sich beide.

Als Leser mit Ruby und James zusammen auf die Maxton-Hall zu gehen war sehr schön. Man lernte die Familie und die Freunde der beiden kennen.

Sehr schnell kristallisierte sich heraus, wer es wirklich ernst mit wem meint, und wer ein böses Spiel spielte.

Auch lernte man schnell Ruby und James selbst besser kennen. Das am Anfang festgesetzte Bild der beiden geriet mehr und mehr ins wanken und man erkannte, dass Ruby nicht nur die spießige Langweilern war und auch dass in James viel mehr Tiefgang war, als man erwartete.

Das Ende hat den Leser dann natürlich sehr entsetzt und man fragt sich, wie man es denn bis zu dem zweiten Teil aushalten soll.

Ich bin dank diesem Buch zum Mona Fan geworden und kann mich jetzt erstmal über all die anderen Bücher von ihr freuen!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★  || 4 / 5 Sterne