Samstag, 24. Februar 2018

[Rezension] Ernst Haeckel - Wunderwesen aus der Tiefe

Autoren: Ernst Haeckel & Maike Biederstädt

Titel: Wunderwesen aus der Tiefe

Originaltitel: Creatures of the Deep

Verlag: Prestel

Seiten: 16

Preis: 24,99 €

Verfilmt: nein

________________________________


Über das Buch:
Die Wunder der Natur, abgebildet in einem Wunderwerk aus Papier. 

Hauchdünne Unterwasserszenarien entfalten sich vor den staunenden Augen des Betrachters. Kraken, Seeanemonen, Quallen und andere Meereslebewesen zeigen sich in ihrer grazilen Pracht. 

Wundersame Gebilde aus dem Ozean, gezeichnet von einem berühmten Künstler, als dreidimensionale Kunstwerke – in dreifacher Schönheit.


Meine Meinung:

Ich bin, mal wieder, richtig richtig begeistert von diesem Buch, voll mit tollen Illustrationen, aus dem Prestel-Verlag.




Gleich im Einband findet man eine Übersicht der verschiedenen Tiere, welche man in dem Buch als 3D-Darstellung finden kann.

Die Pop-Ups sind sehr detailgetreu und lassen das Herz jedes Liebhabers von Tierbüchern höher schlagen.

Man kann sich auf den verschiedenen Seiten bei den verschiedenen Tieren kaum satt sehen und kann es einfach nur ewig lange anstarren.


Auch das sollte einem klar sein, bei dem Buch geht es hauptsächlich und ausschließlich nur um die Optik. Um Liebe zum Detail.

Schade, dass das Buch nur 16 Seiten hat...sowas kann man sich den ganzen tag anschauen.

Es ist auf jeden Fall ein neues Highlight in meinem Regal.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Disney Filmklassiker Premium

Autor: Disney

Titel: Disney Filmklassiker Premium

Verlag: Carlsen

Seiten: 80

Preis: 12,99 €

Verfilmt: ja

________________________________


Über das Buch:




Der König der Löwen:

Simba, der Sohn des verstorbenen Königs Mufasa, wurde von seinem hinterlistigen Onkel Scar aus dem Königreich vertrieben. Viele Jahre später spüren ihn seine früheren Freunde auf. Ist nun die Zeit gekommen, dass sich Simbas Schicksal erfüllt und er sein wahres Erbe antritt?

Die Eiskönigin:

Als das Königreich Arendelle in ewigem Winter versinkt, macht Anna sich auf die Suche nach ihrer Schwester, der Eiskönigin Elsa. Kann Anna mit ihren neuen Freunden Kristoff und Olaf Elsas eisigem Fluch ein Ende setzen und das Königreich Arendelle retten?


Meine Bewertung:

Wo sind die Disneyfans??
Also ich stehe, was Disney betrifft, immer und gern in der ersten Reihe.
Meine Sammlung an Büchern ist enorm und wieder gibt es nun eine neue Ausgabe:

Die Disney Filmklassiker Premium.

Die Bücher haben ein großes und dennoch handliches Format. 
Sie sind mit großer Schrift bedruckt und haben sehr schöne Bilder aus den jeweiligen Disney-Filmen auf jeder Seite. Die Bebilderung ist passend zum Text gewählt.



Gleich am Anfang besteht die Möglichkeit, dass der Besitzer des Buches seinen Namen eintragen kann.

Das Buch ist sowohl für Erstleser als auch zum Vorlesen geeignet.

Ich hoffe sehr, dass wir mit weiteren Büchern aus der Reihe versorgt werden, denn auch im Regal sehen sie wunderschön zusammen aus und werden nebeneinander ein tolles und gleichmäßiges Bild ergeben.


Wirklich tolle Bücher, qualitativ hochwertig und nicht nur für Kinder geeignet. Mit diesen tollen Büchern erinnert man sich gern zurück:

Der König der Löwen war schon immer mein Lieblingsfilm aus dem Hause Disney gewesen.



★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Freitag, 23. Februar 2018

[Rezension] Philip Pullman - Über den wilden Fluss

Autor: Philip Pullman

Titel: Über den wilden Fluss

Originaltitel: The Book of Dust: La Belle Sauvage

Verlag: Carlsen

Seiten: 560

Preis: 24,00 €

Verfilmt: nein

________________________________


Über das Buch:


Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. 

Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. 

Es heißt: Lyra Belacqua.


Die Vorgeschichte zum Weltbestseller »Der Goldene Kompass«




Meine Meinung:


Die His-Dark-Materials Bücher (Der goldene Kompass, Das magische Messer, Das Bernsteinteleskop) habe ich alle erst letztes Jahr gelesen. Daher war ich noch ziemlich gut in der Geschichte 'drin' um mich dem neuen Buch 'Über den wilden Fluss' widmen zu können.


Auch hier ist das Cover wieder sehr einfach gehalten und zeigt den wichtigsten Inhalt des Buches: Das Kanu 'La Belle Sauvage' (So auch der originale Titel des Buches).

Die Schreibweise von Pullman ist, wieder, sehr bildhaft und sehr angenehm zu lesen. Als ich einmal wieder richtig im Geschehen involviert war, und das hat so 100 Seiten gedauert, konnte ich nicht mehr aufhören, da es auch unaufhörlich spannender geworden ist.

Das Buch selbst ist in zwei Teile aufgebaut: Teil 1, Das Gasthaus zur Forelle und Teil 2, Die Flut. Für mich war der zweite Teil ganz klar der Favorit, da es unglaublich spannend geworden ist.

Hauptperson in dem Buch ist der 11-jährige Malcolm, der bei seinen Eltern, die das Gasthaus zur Forelle betreiben, wohnt, und sehr oft auch bei den Personen im Ort aushilft, wie beispielsweise bei den Nonnen im nahegelegenen Kloster. Dort trifft er auch das erste Mal auf das Baby Lyra mit ihrem Dæmonen Pantalaimon, kurz Pan.

Er beginnt sehr schnell ein brüderliches Interesse für das kleine Mädchen zu entwickeln und besucht sie sehr oft im Kloster.

Während des erstes Teils des Buches wird auch Alice vorgestellt, eine Aushilfe bei Malcolm Eltern, die ebenfalls bei den Nonnen aushilft und in Teil 2 des Buches eine sehr große Rolle spielt.

In dem Buch erwarten den Leser sehr viele Abenteuer, Gefahren, tiefe Freundschaft und einiges an wirklich bösen Menschen.

Da in diesem Buch ein gewisser Hauch an Brutalität nicht ausbleibt, kann ich auch hier nicht komplett nachvollziehen, dass es sich wirklich um ein Kinderbuch handeln soll. Ich finde es tatsächlich noch extremer als die 'Haupttrilogie'.

Da ich das Buch aber für mich als Leser, als erwachsene Person, bewerten möchte, kann ich nur sagen, dass es mir wirklich richtig gut gefallen hat.

Es gab zwar 2-3 Punkte, bei denen die Logik gefehlt hat, da möchte ich aber nicht mehr als einen halben Punkt abziehen.
Ich hätte mich über ein paar mehr Zusammenhänge zu 'His-Dark-Materials' gefreut, wie zum Beispiel mehrere wiederkehrende Personen. Zwar kommt Malcolm in dem Buch 'Lyras Oxford' vor, jedoch kennen das die wenigsten.

Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band, der wohl 20 Jahre später spielen soll.

In jedem Fall würde ich den zukünftigen Lesern empfehlen, zuerst die Reihe um den Goldenen Kompass zu lesen und danach erst mit der nächsten Trilogie, angefangen mit 'Über den wilden Fluss' zu beginnen.

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Mittwoch, 21. Februar 2018

[Rezension] Terry Brooks - Die Shannara Chroniken: Die Erben von Shannara - Druidengeist

Autor: Terry Brooks

Titel: Die Shannara Chroniken: Die Erben von Shannara - Druidengeist

Originaltitel: The Druid of Shannara

Verlag: blanvalet

Seiten: 576

Preis: 9,99 €

Verfilmt: ja



Über das Buch:

Walker Boh, der Onkel von Par Ohmsford, soll im Auftrag von Allanon den Druidenorden neu gründen und so den Sterblichen endlich die Magie zurückgeben. 


Doch bei der Suche nach der verschollenen Druidenfestung Paranor wurde er in der Halle der Könige mit dem tödlichen Gift der Asphinx infiziert, das ihn nun langsam zu Stein werden lässt. 

Sein Tod scheint besiegelt, da taucht auf einmal eine wunderschöne Frau an seinem Krankenbett auf … 



Meine Meinung:

Walter Boh, auch aus der Ohmsford-Reihe, ist in diesem Buch der Protagonist.


Ohne jedoch zu viel verraten zu wollen oder aus den anderen Büchern zu Spoilern, kann ich sagen, dass mich auch dieser Teil wieder vollkommen in seinen Bann gezogen hat.

Mit der Schreibweise von Brooks kommt man immer besser klar und man findet sich quasi immer besser in seiner Welt zurecht. Mit jedem neuen Buch fühlt man sich, als würde man nach langer Zeit wieder nach Hause kommen.

Ein großes Vergnügen - immer wieder aufs Neue!

Wie man schon erwartet hat, gibt es auch in diesem Buch keine helfende Karte für den Leser...sehr schade!

Trotzdem freue ich mich sehr auf die nächsten Bücher, Elfenkönigin und Schattenreiter, die sehr bald erscheinen werden.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Elly Blake - Fire & Frost: Vom Eis berührt

Autor: Elly Blake

Titel: Fire & Frost: Vom Eis berührt

Originaltitel: Frostblood

Verlag: Ravensburger

Seiten: 416

Preis: 17,00 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. 

Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. 

Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. 

Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …





Meine Meinung:

In dem Buch geht es um Ruby, ein jungen Mädchen, welchen von Schicksalsschlägen gezeichnet ist und in einer eiskalten Welt auf sich selbst vertrauen muss. Nebenbei muss sie ganz genau abwägen, wer von den Menschen, denen sie begegnet Freund ist und wer Feind ist.


Ruby ist eine sympathische junge Frau, die versucht mit der Vergangenheit fertig zu werden und einen Durst nach Rache tief in ihrem Herzen verspürt. Mit der Hilfe einiger Freunde lernt sie ihre Fähigkeiten besser in den Griff zu bekommen.

Arcus ist ein geheimnisvoller junger Mann, der stets sein Gesicht mit einer tiefen Kapuze und einer Maske verhüllt. Er ist ein Frostblond mit sehr starken Fähigkeiten. Er benimmt sich Ruby gegenüber sehr streng und fordert sie des Öfteren heraus. Er bringt ihr oft Abscheu entgegen und hält sich weitestgehend von ihr fern.

Der Schreibstil von Elly Blake ist wirklich toll. Man fliegt nur so durch das Buch und merkt kaum wie man Seite um Seite und Kapitel um Kapitel hinter sich bringt. 
Die handelnden Personen, Protagonisten und auch etwas unwichtigere Personen werden mit Leben eingehaucht, dass man sich die Szenerie immer sehr gut vorstellen kann.
Auch die Orte, durch die Ruby auf ihren verschiedenen Stationen Halt macht, konnte ich mir während des kompletten Buches sehr gut bildlich vorstellen.

Die Geschichte selbst ist sehr oft düster mit einem ordentlichen Hauch von Romantik. Man merkt, dass Ruby ein Mensch ist, die dem Leser sehr nahbar erscheint und deren Handeln man auch gut nachvollziehen kann. Das macht sie sehr sympathisch.

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen.
Das Lesen hat Spaß gemacht.

Jetzt freue ich mich sehr auf den Herbst, wenn der zweite Teil der Trilogie erscheint!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Mittwoch, 14. Februar 2018

[Rezension] Robin Hobb - Die Chronik der Weitseher: Der Erbe der Schatten

Autor: Robin Hobb

Titel: Die Chronik der Weitseher: Der Erbe der Schatten

Originaltitel: Assassins Quest

Verlag: penhaligon

Seiten: 1120

Preis: 15,00 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Fitz Chivalric hat versagt. Sein skrupelloser Onkel hat den Thron der sechs Provinzen an sich gerissen, und der wahre Herrscher, Prinz Veritas, gilt als tot. 


Fitz bleibt nur noch eines: Rache! Doch wie soll er bis zu dem Mann vordringen, der ihm alles genommen hat? Einem König, geschützt von Soldaten und Magie? Ohne Rücksicht auf sich selbst, treibt Fitz seine Pläne voran. 

Da erreicht ihn der Ruf eines Todgeglaubten – Prinz Veritas!

Meine Meinung:

Endlich halte ich ihn in den Händen. Und ja, man braucht wirklich beide Hände für dieses dicke Buch. Aber das positive daran? Man hat sehr viel länger daran zu lesen....dachte ich.


Ohne zu viel verraten zu wollen, fand ich den Handlungsstrang um Fitz wieder sehr spannend und sehr gut ausgebaut.

Die Schreibweise war wie auch schon in Buch 1 und Buch 2 sehr ausschmückend und entwickelte dabei auch seine Längen. Trotzdem konnte man dieses Buch sehr schnell lesen, denn man wollte natürlich immer und immer wissen, wie die Protagonisten aus den Situationen wieder herauskommen.

Eine sehr gelungene und mitreissende Trilogie, bei der der spannendste und beste Teil, meiner Meinung nach nicht der erste Band war, sondern eher der zweite Band.

Im Englischen existieren schon weitere Bücher in diesem Fantasy-Universum. Ich bin gespannt, ob sie auch bald im Deutschen zu finden sind. Freuen würd eich mich sehr darüber


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Montag, 29. Januar 2018

[Rezension] Hörbuch: Coco - Lebendiger als das Leben!

Titel: Coco - Lebendiger als das Leben!

Originaltitel: Coco

Verlag: Der Hörverlag

Dauer: ca. 2h 55min

Preis: 6,49 €

Verfilmt: ja






Über das Hörbuch:

Der „Día de Muertos“, der Tag der Toten, ist ein traditioneller Feiertag in Mexiko, an dem Freunde und Verwandte zusammenkommen, um gemeinsam der geliebten Verstorbenen zu gedenken, ihnen Zucker-Totenköpfe und Blumen zu bringen. 


Ausgerechnet an diesem Tag setzt der zwölfjährige Miguel versehentlich eine Kettenreaktion in Gang, die ihn tatsächlich in das Reich der Toten führt und ihn damit in die Lage versetzt, endlich ein Jahrhunderte altes Familiengeheimnis zu lüften. 

Miguel trifft auf recht lebendige tote Zeitgenossen und erlebt dabei Unglaubliches, das am Ende schließlich in einer Familienzusammenführung der ziemlich anderen Art gipfelt. 

Denn eigentlich geht es beim Gedenken an die Toten darum, das Leben zu feiern!


Meine Meinung:

Nach viel zu langer Zeit habe ich nun endlich mal wieder ein Disney-Hörbuch auf einer etwas längeren Autofahrt gehört.


Diesmal habe ich die Geschichte vorher nicht gekannt, also vorher weder den Film gesehen, noch ein Buch zum Film gelesen.

Als erstes ist mir die sehr angenehme Vorlesestimme von Sebastian Christoph Jacob aufgefallen. Soweit ich weiß ich es mein erstes Hörbuch mit seiner Stimme und ich war wirklich positiv überrascht!

Die Geschichte ist, wie in alter Disney-Manier, eine typische Familiengeschichte, also auch wirklich für jung und alt geeignet.

Ich habe es sehr genossen, dass dieses Mal wieder ein Mensch im Vordergrund stand und auch viele Werte vermittelt wurden. Aber nicht nur Werte, sondern auch Traditionen stehen bei 'Coco' ganz weit im Mittelpunkt.

Ich konnte bei diesem Hörbuch sehr gut mitfiebern und war wirklich ab der ersten Minute vollkommen im Geschehen drin.

Ein großer Spaß!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne