Sonntag, 26. Juni 2016

[Rezension] Diana Gabaldon - Der magische Steinkreis

Autor: Diana Gabaldon

Originaltitel: The Outlandish Companion

Verlag: blanvalet

Seiten: 848

Preis: 12,00 €

Verfilmt: nein

________________________________





Über das Buch:

Ein muss für alle Fans von Claire Randall und Jamie Fraser!

Das opulente Begleitbuch zur legendären Highland-Saga von Diana Gabaldon: Ein informativer und unterhaltsamer Blick 'hinter die Kulissen' einer der größten Romanerfolge der letzten Jahre.

Mit ausführlichen Leseproben aus allen bisher erschienenen Romanen der Highland-Saga!




Zum Inhalt:

Anschließend an Vorwort zur ersten Auflage des Begleitbuches und des Prologs schließen sich 11 Teile des Buches an, in die es unterteilt ist:

1. Teil: Inhaltsangaben zu den bisher erschienenen Bänden der Highland-Saga

2. Teil: Beschreibung der Hauptcharaktere und nähere Informationen zu ihnen

3. Teil: Stammbäume

4. Teil: Glossar und Anmerkungen zur gälischen Sprache

5. Teil: Interessante Webseiten rund um die Saga und Diana Gabeldon

6. Teil: Recherche und andere Informationen

7. Teil: Eine Theorie über die Zeitreise von Diana Gabaldon

8. Teil: Lallybroch

9. Teil: Fragen und Antworten

10. Teil: Kontroversen rund um die Bücher

11. Teil: 'Work in Progress'

Daraufhin folgt ein Anhang und eine Danksagung von Gabaldon



Meine Meinung:

Ich kann gleich vorweg sagen, dass ich nicht das komplette Buch gelesen habe. Das liegt daran, dass ich bisher nur die ersten beiden Bücher der Highland-Saga kenne.

Gleich aus diesem Grund der erste gute Punkt: Die Zusammenfassungen der Bücher! Da ich die sehr umfangreichen Bücher nicht alle hintereinander weg lesen möchte, finde ich diese kurzen, informativen Zusammenfassungen einfach toll. So findet man sich schnell wieder in die Geschichte herein ohne nochmal endlos in den Büchern herumblättern zu müssen. Auch die übersichtliche Inhaltsangabe hilft denen sehr, die wie ich, noch nicht die ganze Saga kennen, sich nicht selbst zu spoilern.

Sehr interessant finde ich auch die Stammbäume, wobei man hier natürlich besonders aufpassen muss, dass man sich nicht zu viel anschaut (Spoiler-Alarm!!).


Alles in einem ist 'Der magische Steinkreis' eine wunderbare Ergänzung zu der Highland-Saga. Das Buch bietet in manchen Situationen und bei manchen Themen einen 'Aha-Effekt'. Die Geschichten werden passend abgerundet, Hintergrundinformationen lassen die Charaktere noch lebendiger erscheinen und Diana Gabaldon schafft es durch die persönliche Note das Buch und ihre Saga noch authentischer wirken zu lassen.


Ich denke, dieses Buch ist für jeden Claire & Jamie Fan ein absolutes muss - ich freue mich auf jeden Fall weiterhin, Buch für Buch, diesen Begleiter miteinzubeziehen.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezension] Marissa Meyer: Wie Blut so rot


Autor: Marissa Meyer

Titel: Wie Blut so rot

Originaltitel: Scarlet

Verlag: Carlsen

Seiten: 432

Preis: 19,99 €

Verfilmt: nein

__________________________

Über das Buch:

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …



Meine Meinung:

Da ich vom ersten Teil der Lunar-Chroniken `Wie Monde so silber´ eher so mittelprächtig begeistert war, habe ich einige Zeit gebraucht um mich an den zweiten Teil zu wagen.

Zwar habe ich oft gehört, dass es mit jedem Band etwas besser werden sollte, jedoch hätte ein 'besser' mich noch nicht so wirklich glücklich gemacht.

Nachdem ich mich also durchgerungen und dieses optisch wirklich wunderschöne Buch aus dem Nagel gezogen habe fand ich die ersten Seiten leider auch etwas schleppend.

Glücklicherweise hat sich das enorm schnell geändert. Nach weniger als 30 Seiten war ich in der Geschichte rund um Scarlet, ihrer 'Grand-mére' und Wolf gefangen. Ebenso in dem Handlungsstrang um Cinder, Kai, Thorne & auch Ivo.

Ich habe mit Scarlet und Cinder mitgefiebert und Seite für Seite gehofft dass sich ihre Wege doch nun endlich mal kreuzen mögen.

Im Gegensatz zum ersten Band ist dieses Buch wirklich um Klassen (!) besser.

Zum Glück habe ich auch schon Band 3 & 4 im Regal stehen und wie ich mich kenne werden diese beiden Bücher nicht lange auf mich warten müssen.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Freitag, 10. Juni 2016

[Neuzugänge] Diana Gabaldon: Der magische Steinkreis



Gerade habe ich dieses Schmuckstück aus dem Briefkasten geholt:

Das Begleitbuch zur Highlander-Saga von Diana Gabaldon.






Ich bin schon unwahrscheinlich gespannt auf dieses Buch. Ich lieber 'Outlander'. Sowohl die Bücher als auch die Serie sind einfach nur grandios. Dadurch bin ich auch erst auf das wunderschöne Schottland aufmerksam geworden und habe eine Reise zu den Schauplätzen unternommen. Einfach toll.


Bald wird eine ausführlichere Rezension zu diesem Buch kommen. 800 Seiten! Ich freue mich drauf.

[Rezension] Tahereh Mafi: Rette mich vor dir

Autor: Tahereh Mafi Titel: Rette mich vor dir

Originaltitel: Unravel Me

Verlag: Goldmann

Seiten: 412

Preis: 16,99 € (Hardcover)

Verfilmt: nein







Über das Buch:

Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier - zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishemt unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat.



Meine Meinung:

Achtung, kann Spoiler für den ersten Teil enthalten!

Wie auch den ersten Teil, 'Ich fürchte mich nicht', fand ich den zweiten Teil der Trilogie grandios. Der Schreibstil von Mafi ist einfach eine Kunst. Die Seiten fliegen nur so dahin und es ist ein pures Lesevergnügen. Zwar fand ich Adam von Anfang an richtig toll,...aber da kannten wir ja Aaron noch nicht richtig. Wer ist Aaron? Macht euch auf etwas gefasst! Er ist mein neuen Lieblingscharakter geworden. Juliette ging mir in diesem Teil mit den Anflügen von Selbstmitleid leider ein bisschen auf die Nerven. Mit zu meinen Lieblingen hat sich in diesem Teil Kenji gesellt. Er ist mir sehr sympathisch und ich hoffe das man im letzten Teil auch noch einigen von ihm liest.

Im großen und ganzen fand ich jedoch, dass das Buch zu lange gebraucht hat um Spannung aufzubauen. Richtig fesseln konnte mich nur die zweite Hälfte des Buches. Trotzdem bin ich schon unwahrscheinlich gespannt auf den dritten Teil und kann es gar nicht mehr erwarten ihn mir endlich zu kaufen.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ || 4 / 5 Sterne

Freitag, 3. Juni 2016

[Rezension] Amie Kaufmann, Meagan Spooner: These Broken Stars - Lilac und Tarver

Autor: Amie Kaufman, Meagan Spooner

Titel: These Broken Stars: Lilac und Tarver

Originaltitel: These Broken Stars

Verlag: Carlsen

Seiten: 496

Preis: 19,99 €

Verfilmt: nein






THESE BROKEN STARS:

Ein fürchterliches Unglück, Gegensätze, Erfahrungen, Respekt und dann kommt plötzlich alles ganz anders als erwartet.


INHALT:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken - außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. als das unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem Fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls ...


MEINUNG:

Das Buch hat mich in den tiefsten Abgrund geschleudert - ganz ohne Vorwarnung - nur um mir anschließend wieder versöhnungsvoll die Hand zu reichen.


Da 'These Broken Stars' abwechselnd aus der Perspektive von Lilac und Tarver geschrieben ist, hatte ich zu Beginn ein wenig Probleme mich zu orientieren, aus welcher Perspektive nun gerade berichtet wird. Das hat sich jedoch im Laufe der folgenden Seiten gebessert. Man darf in dieser Geschichte nicht zu viel Action erwarten, jedoch bekommt man unglaubliche Charakterentwicklungen, viel Spannung und eine wunderschöne Liebesgeschichte, geboten.
Die Welt des Buches war für mich leider ein bisschen zu ungenau beschrieben. Ich hätte mich gefreut, mir den Planeten auf dem sie gelandet sind etwas besser ausmalen zu können. Auch das Raumschiff, die Icarus, konnte ich mir nur teilweise vorstellen. Auch den Hintergrund, die zeitliche und geschichtliche Einordnung, hat mir ein wenig gefehlt. Das ist sehr schade, denn ich finde, damit wurde einiges verschenkt. Man wurde zu sehr in die Geschichte hineingeworfen ohne ausreichend Hinweise zu erhalten.
Tarver ist ein Charakter, dessen Entscheidungen ich zwar nicht immer komplett nachvollziehen konnte, der mir aber von der ersten Seite an sehr sympathisch war. Er ist ein Mensch, den man sich sowohl als Freund, als auch als Lebenspartner wünschen kann. Er handelt stets mit ehrbaren Gedanken und man erfährt, dass hinter der harten Schale ein äußerst weicher, verletzlicher Kern steckt.
Lilac würde ich sofort in meinen Freundeskreis aufnehmen wollen, selbst als sie sich am Anfang noch als riesige Zicke zeigt. Ich kann mich unglaublich gut mit ihr identifizieren, jedoch kann ich mir auch vorstellen, dass einige mit genau dem Probleme haben könnten. Lilac ist kein einfaches Mädchen. Sie möchte dabei eigentlich nur eines: verstanden und geliebt werden, für genauso das was sie selbst ist.
Lilac & Tarver zu erleben ist toll. Zwei Menschen die sich so fremd sind jedoch nur sich gegenseitig haben. Es macht Spaß die Entwicklung dieser beiden Charaktere, besonders dem Lilacs, zu verfolgen!


BEWERTUNG:

Trotz der mir fehlenden Beschreibungen der Umgebung fand ich dieses Buch einfach sehr gelungen und würde 4,5/5 Sternen vergeben.


(Ein großes Dankeschön an den Carlsen-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!)

[Rezension] Kiera Cass: Selection - Der Erwählte



Autor: Kiera Dass
Selection: Der Erwählte
Originaltitel: The One
Verlag: Fischer
Seiten: 384
Preis: 9,99 €
Verfilmt: nein







Über das Buch:

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …



Meine Meinung:

Was für ein Abschluss! Ein aufregender, bewegender und spannender Abschluss für die Liebesgeschichte zwischen America, Maxon und Aspen. Und sie hat so geendet, wie ich es mir gewünscht und erträumt habe. In diesem Buch kam die Geschichte ordentlich in Fahrt und das Buch ist meiner Meinung nach das stärkste und intensivste Buch der Trilogie. Toll!
Durch die vielen Schwierigkeiten, Kämpfe und auch Opfer hat Cass auf den letzten Seiten noch mal ordentlich Schwung in die Geschichte gebracht. Gekrönt mit einer Märchenhochzeit zum Abschluss.
Ich werde definitiv auch die Bücher 4 und 5 über Eadlyn lesen.

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★  || 5 / 5 Sterne

[Persönliches] Wieder da!...

Hallo ihr Lieben,

irgendwie hatte ich jetzt 1 Jahr lang keine Lust hier etwas zu tun und zu schreiben. Und bevor ich das nur halbherzig und ohne Freude mache, habe ich es lieber gelassen. Ich hoffe ihr versteht das!?

Jedenfalls möchte ich den Blog jetzt wieder ein bisschen mit Leben füllen.

In den nächsten Tagen werden also wieder häufiger Bilder und Rezensionen kommen.

Viele liebe Grüße 
Marie