Samstag, 29. Oktober 2016

[Rezension] Terry Goodkind - Das Schwert der Wahrheit: Das erste Gesetz der Magie

Autor: Terry Goodkind

Titel: Das Schwert der Wahrheit: Das erste Gesetz der Magie


Originaltitel: Sword of Truth, Vol. 1 Wizard's First Rule


Verlag: Blanvalet


Seiten: 480


Preis: 10,00 €


Verfilmt: ja


________________________________





Über das Buch:

Als der Waldläufer Richard Cypher eine junge Frau vor ihren unheimlichen Verfolgern rettet, kann er noch nicht ahnen, dass sich sein beschauliches Leben tiefgreifend verändern wird. 


Kahlan stammt aus den Midlands, einem sagenhaften Reich, das durch eine magische Barriere von Westland getrennt ist. Und sie hat den Auftrag, den Tyrannen Darken Rahl aufzuhalten, der die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen droht …


Meine Meinung:



Ich bin ein ganz ganz großer Fan von High-Fantasy, und daher ist es für mich ein Muss, dass ich im Jahr einfach immer mal wieder so einen dicken Wälzer hervorhole und mich in eine ganz andere Welt mitziehen lasse.

Schon allein das Cover und der Buchrücken schaffen es, dass der Leser einen Einblick in diese Welt erlangt. Dazu das Schwarz des Buches und die silbrig-weiße Schrift runden das Gesamtbild perfekt ab.

Ich habe schon viele Vergleiche der Reihe zu George R. R. Martin oder zu Tolkien gehört, jedoch denke ich dass man solche Vergleiche einfach nicht zu ernst nehmen und sich wirklich ein eigenen Bild machen sollte.

Ich möchte mich in meiner Beschreibung recht kurz halten, da ich Angst habe zu viel zu verraten:

Goodkind hat mit seinem Buch eine unglaublich tolle und mystische Welt erschaffen - wenn man einmal angefangen hat zu lesen möchte man gar nicht mehr aufhören... und hört man doch mal für einige Zeit auf, dann hat man Angst etwas zu verpassen,... man vergiss und verlieht sich in diesem Buch.

Schade, dass diese Reihe relativ unbekannt ist.

Der Schreibstil von Terry Goodkind ist sehr vielseitig, manchmal auf einigen Seiten wahrscheinlich zu detailreich, aber das tut meiner Meinung nach dem Leseerlebnis keinen Abbruch.

Wer die Dicke des Buches oder die Anzahl der Seiten abschreckend findet: Keine Sorge! Dieses Buch liest sich weg wie nichts.

Die Art von Fantasy aus man natürlich mögen. Gut gegen Böse, eine schöne Frau, Krieg, Frieden, Liebe,...wobei man sich mit den Protagonisten sehr gut arrangieren kann. Ich hatte zu Anfang meine Probleme, die sich aber gelegt haben.

Ich werde auf jeden Fall den 2. Band lesen.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Maggie Stiefvater, Jackson Pearce: Pip Bartlett und die magischen Tiere

Autor: Maggie Stiefvater, Jackson Pearce

Titel: Pip Bartlett und die magischen Tiere: 

Die brandgefährlichen Fussels

Originaltitel: Pip Bartlett's Guide to Magical Creatures


Verlag: Heyne fliegt


Seiten: 480


Preis: 12,99 €


Verfilmt: nein


________________________________





Über das Buch:

Die neunjährige Pip Bartlett hat eine besondere Gabe: 

Sie kann mit magischen Tieren sprechen – mit Einhörnern, Seidengreifen und Hopp-Gackeln. 

Mit Eltern und Lehrern klappt die Verständigung allerdings manchmal nicht so gut. Weshalb Pip in den Sommerferien wegen des Einhorn-Vorfalls (wer denkt denn auch, dass die so doof sind!) zu ihrer Tante Emma verbannt wird. Emma leitet eine Praxis für magische Tiere, und begeistert plaudert Pip den ganzen Tag mit den verrücktesten Geschöpfen, die man je gesehen hat. 

Doch dann taucht ein abenteuerliches Problem auf, nämlich Unmengen von Fussels. 

Das Schlimme an diesen kleinen pelzigen Wesen: Wenn sie sich aufregen, gehen sie in Flammen auf … Hier können nur Pip und ihr neuer Freund Thomas helfen.


Meine Meinung:


Wie schön und süß ist dieses Buch denn bitte?

Schon allein das Cover ist ein richtiger Blickfang: Die beiden magischen Tiere, die natürlich auch im Buch noch genauere Erwähnung finden, halten die Papierrolle fest, auf der Autor und Titel des Buches stehen.

Das ganze Buch ist geschmückt mit den wunderschönen Zeichnungen von Maggie Stiefvater - sie ist also nicht nur eine unglaublich tolle Autorin, sondern auch Illustratorin. Die Bilder sind mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und auch die Beschreibungen der einzelnen magischen Tiere sind wirklich toll und witzig.

Beim Lesen des Buches wird es nie langweilig, allein wegen der farbigen Seiten. Noch dazu kommen die eben schon erwähnten Illustrationen, was zur Folge hat, dass man nie zu lange nur Text hintereinander hat.

Die Protagonistin des Buches, Pip, ist jung und aufgeweckt. Und etwas ganz besonderes durch ihre spezielle Gabe. Wirklich eine Mädchen, dass zusammen mit den ganzen kleinen Tierchen, das Buch zu einem besonderes Erlebnis machen.

Und ganz ehrlich? Dieses Buch ist nicht nur was für Kinder - besonders wenn man Fan von Maggie Stiefvater ist.

Ich habe es sehr schnell und mit großer Begeisterung gelesen und bin gespannt ob es weitere Teile geben wird!



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Sebastian Fitzek - Das Paket

Autor: Sebastian Fitzek

Titel: Das Paket


Verlag: Droemer (Knaur)


Seiten: 368


Preis: 19,99 €


Verfilmt: nein


________________________________






Über das Buch:


Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.


Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. 


Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.


Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...



Buchtrailer:






Meine Meinung:


Mein erstes Buch von Sebastian Fitzek - und ich bin restlos 
begeistert.

Nachdem ich das Buch bei so ziemlich jeder Person bei Instagram und auf jedem Blog gesehen habe, wollte ich es natürlich auch haben.
Also los.

Als erstes war ich natürlich von der wahnsinnig schönes Aufmachung des Buches begeistert gewesen. Die Idee ist einfach zu gut, dass Buch selbst wie ein Paket zu verpacken. Auch die das dicke Cover aus Pappe wirkt richtig gut.


Vom Schreibstil Fitzeks bin ich auch unglaublich begeistert, dieses ständigen Drehungen und Wendungen genau an den richtigen Stellen schicken den Leser immer wieder in eine andere Richtung. 

Ich hatte natürlich meine Vermutungen wie das Ganze ausgeht und was sich aufklären könnte...aber diese Variante war definitiv nicht dabei.

Auch die Personen und die Umgebungen waren sehr gut beschrieben, besonders Emma konnte ich mir sehr gut im Zusammenhang mit ihrem Hund Samson und in ihrer Straße in der sie wohnt vorstellen.


Das war ganz sicher nicht mein letztes Buch von Fitzek.




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

Montag, 24. Oktober 2016

[Vorstellung] Hurra Helden Kinderbücher

Kennt ihr schon die 'Hurra Helden'?

Habt ihr vielleicht Kinder, Enkelkinder, Neffen, Nichten, Geschwister,...und wisst noch nicht was ihr zu Weihnachten oder zu dem nächsten Geburtstag verschenken sollt?

Genau dafür sind die 'Hurra Helden' wie gemacht!

Die Bücher sind einzigartige, personalisierte Kinderbücher, die nur einmal gedruckt werden und in dem jedes Kind zur Hauptfigur werden kann. Ein einmaliges Geschenk für jedes Kind, das gerne der Held oder die Heldin im eigenen Buch sein würde.

Man kann nicht nur den Namen bestimmen, sondern auch das Geschlecht der Figur und das Aussehen. Ob blonde kurze Haare und grüne Augen oder ein Wuschelkopf und braune Augen - alles ist dabei!

Hier seht ihr zwei Beispiele der Bücher.




 Hier nochmal eine Innenansicht, bei der die Personalisierung sehr gut zur Geltung kommt.



Auf der ersten Seite kann man eine persönliche Widmung eintragen, welche das Geschenk noch unverwechselbarer macht.

Seid ihr Neugierig geworden?

Schaut vorbei auf HURRA HELDEN

Mit der Gutschrift HURRA10 bekommt ihr 10% Rabatt auf eure Bestellung!

Nichts wie los!! :)




Montag, 17. Oktober 2016

[Rezension] Francesca Haig - Das Feuerzeichen: Rebellion

Autor: Francesca Haig

Titel: Das Feuerzeichen: Rebellion

Originaltitel: The Map of Bones: The Fire Sermon


Verlag: Heyne fliegt


Seiten: 480


Preis: 16,99 €


Verfilmt: nein


________________________________





Über das Buch:

Gerechtigkeit hat ihren Preis - Bist Du bereit, ihn zu bezahlen?

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. 

Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. 


Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...




Meine Meinung:


Was lange währt wird endlich gut? Naja...
Nachdem ich den ersten Teil wirklich ziemlich gut fand und ich mich über den Auftakt dieser neuen Dystopie gefreut habe, fand ich den zweiten Band leider etwas schwach.

Ich fand es sehr gut, dass es zu Anfang nochmal eine kleine Wiederholung der Geschehnisse aus Band 1 gab, so kam man sehr schnell wieder in die Geschichte hinein.

Cass hat sich als Protagonistin meines Erachtens sehr weiterentwickelt, was ich als Leser sehr angenehm fand.

Trotz allem fand ich das Buch sehr trocken und an vielen Stellen zu langatmig. Leider haben es die mittleren Bände von Trilogien oft sehr schwer den Leser bei Laune zu halten,...dieses Buch hat es bei mir leider nicht geschafft.

Ich werde garantiert den letzten Teil lesen und hoffe, dass mich dieser wieder etwas mehr gefangen nehmen wird und in seinen Bann ziehen kann.

Gesamt betrachtet ist die Idee von 'Das Feuerzeichen' sehr gut und ich hoffe auf einen vielversprechenden Abschluss.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
 ☆ || 3 / 5 Sterne

[Rezension] Iris Olschewski - My Lifestyle Diary

Autor: Iris Olschewski

Titel: My Lifestyle Diary

Verlag: Prestel


Seiten: 96


Preis: 14,95 €


Verfilmt: nein


________________________________








Über das Buch:


Romantisch-verspielte Illustrationen, Doppelseiten zum Ausmalen, viel Platz für persönliche Notizen und Listen, ansprechende Zitate, Style-Tipps, Inspirationen für einen Detox-Tag oder ein Schokoladenkuchen-Rezept, das graue Tage versüßt: My Lifestyle Diary bietet all das! 

Die renommierte Illustratorin und Grafik-Designerin Iris Olschewski hat einen zauberhaften Begleiter für junge und junggebliebene Frauen geschaffen, die nicht nur ihrer Kreativität freien Lauf lassen wollen. Inspiriert von den schönen Dingen des Lebens, dem Glamour der 40er und 50er-Jahre und der internationalen Fashion-Szene, begleitet My Lifestyle Diary durch Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. 

Es bietet Seite für Seite hinreißende Zeichnungen, stylische Impressionen, interessante Anregungen und viel Raum für eigene Gestaltung. 

Greifen Sie zu den Stiften und lassen Sie sich in die charmante Welt dieses Lifestyle Diarys entführen!


Meine Meinung:

Ich liebe schöne Bücher, kitschige Bücher, Mädchenbücher,...
Und da zählt dieses Buch auf jeden Fall dazu.

Die wunderschönen Illustrationen begleiten den Leser durch das ganze Jahr. Eingeteilt in Frühling, Sommer, Herbst und Winter ist für jeden Leser etwas dabei.

Man kann nach Lust und Laune ausmalen, Notizen machen, Rezepte ausprobieren, neue Rezepte aufschreiben, und vieles vieles mehr.

Das Buch ist mit sehr viel Liebe gestaltet und sicherlich eine sehr schöne Geschenkidee für die beste Freundin.

Eigentlich wollte ich warten bis 2017 und dann in den Frühling starten,...aber ich konnte es einfach nicht mehr erwarten und beginne jetzt schon im Herbst.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

Sonntag, 16. Oktober 2016

[Rezension] Simon Beckett - Totenfang

Autor: Simon Beckett

Titel: Totenfang

Originaltitel: The Testless Dead


Verlag: Wunderlich (Rowohlt)


Seiten: 5
60

Preis: 22,95 €


Verfilmt: nein


________________________________






Über das Buch:



Hunter is back!

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.


Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche. 


Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…




Buchtrailer:





Meine Meinung:

Endlich!
Das ist das erste was mir eingefallen ist, als ich die Pressemeldung von dem neuen Roman gelesen habe.

Von den 'David-Hunter-Romanen', über 'Der Hof', den verschiedenen anderen Einzelbänden bis zu den Kurzgeschichten. Ich kann mich als ein sehr großer Fan der Werke von Simon Beckett outen.

Das Cover von Totenfang ist, wie bei den bisherigen Bänden auch, sehr dezent in schwarz und weiß gehalten. Das lässt da Buch zwar sehr zurückhaltend, aber dennoch ansprechend wirken.

Der Einstieg in das Buch war sehr einfach, trotz der Zeit, die seit Band 4, Verwesung, vergangen war. Man hatte sofort das Gefühl, dass man wieder in das Leben von David Hunter involviert war. Die Geschichte nimmt ihren Faden, erklärend mit den Ereignissen des letzten Buches, wieder auf.

Nach längerer Zeit hat David Hunter, durch den Wirbel und die Probleme die er während seiner letzten Ermittlung verursacht hat, keine Aufträge mehr erhalten und ist ziemlich unzufrieden mit seinem Job. 

Die Spannungskurve in dem Buch stieg stetig an, daher hatte ich an keiner Stelle in dem Buch das Gefühl, dass sich etwas zu sehr in die Länge zog oder langeilig wurde. Genau genommen wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Wie gewohnt bleibt es bis ganz zum Schluss spannend. Der Leser wird gedanklich ein paar mal in die falsche Richtung gelotst. Täter, Leichen, Verdächtige, Freunde,...wer spielt ein falsches Spiel? Bis am Ende (fast) alles aufgeklärt wird und der Aha-Effekt einsetzt. Der Handlungsaufbau war einfach unglaublich klug aufgebaut.

Die Schreibweise von Simon Beckett war wie gewohnt detailliert und ausdrucksstark. 
Nicht nur die detailreichen Schilderungen der Opfer bzw.Leichenwaren gewohnt gut: ich konnte die Backwaters, den Schauplatz des Buches, wirklich während der ganzen Lesezeit bildlich vor mir sehen. Auch das Verhalten der Personen, sei es Hunter selbst, oder andere handelnde Hauptpersonen, wie die Schwester des Opfers, der Mann des Opfers oder auch der Hauptverdächtige, werden sehr überzeugend dargestellt.

Ich habe das Buch innerhalb von kürzester Zeit ausgelesen und hoffe sehr, dass uns Beckett mit dem 6. Fall von David Hunter nicht ganz so lange warten lässt.




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Pierce Brown - Red Rising

Autor: Pierce Brown

Titel: Red Rising

Originaltitel: Red Rising


Verlag: Heyne


Seiten: 576


Preis: 12,99 €


Verfilmt: nein


________________________________






Über das Buch:


Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. 


Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. 


Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. 

Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …



Meine Meinung:


Ich bin mal wieder durch absoluten Zufall auf diese Reihe aufmerksam geworden - und dank des Hypes über Twitter und Instagram, wollte ich sie unbedingt haben und lesen.

Schon allein das Cover wirkt zwar ziemlich schlicht, aber dennoch sehr imposant.

Hauptperson des Buches ist der 'rote' Darrow, geboren als niedrigster des Systems. Rote sind ungelernte Handarbeiter, die für harte Umweltbedingungen konditioniert wurden.

Darrow möchte, ausgelöst durch viele verschiedene Ereignisse, besonders durch das Drängen seiner jungen Frau Eo, etwas ändern. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die Schreibweise von Pierce Brown war für mich sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Ich denke, man merkt einfach, wenn ein Buch von einem Mann verfasst und von einem Mann übersetzt wurde. Er schreibt oft sehr derb, männlich, dreckig,... und ich hatte anfangs meine Probleme damit. Jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran und es wird einem auch klar, dass er mit der Schreibart das Leben und den Umgang von Darrow widerspiegelt. 

Ich fand das Buch trotz wiederkehrender Längen sehr spannend. Deshalb wird es auch diesen Monat - trotz fehlendem Cliffhanger - mit dem zweiten Teil weitergehen.




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Montag, 3. Oktober 2016

[Rezension] Hörbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen

Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher's Stone


Verlag: Der Hörverlag


Dauer: ca. 9h 35min

Verfilmt: ja


Gelesen: Rufus Beck








Über das Hörbuch:

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. 


Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. 

Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. 

Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.


Hörbuch-Trailer:






Meine Meinung:

Wir alle kennen Harry Potter!
Davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

Und fast alle lieben die magischen Geschichten rund um den Zauberer und seine Erlebnisse in Hogwarts.

Ich will nun schon seit Ewigkeiten die Bücher erneut lesen. Auf Deutsch und auch auf Englisch. Ständig kommen mir jedoch andere Bücher dazwischen oder ich schiebe es erneut auf.

Was passt da besser als ein Hörbuch und eine 10.000 km Fahrt durch Norwegen?

Ein Hörbuch das den Namen 'Harry Potter' trägt. Genau!

Ich denke den wenigsten muss ich etwas zum Inhalt des ersten Harry Potter Teiles erzählen, deshalb möchte ich nur etwas zum Hörbuch selbst erzählen.

Das Hörbuch ist ein wirklich langes, aber keinesfalls langatmiges, Erlebnis.

Rufus Beck geht unglaublich gut in seiner Rolle als Erzähler auf. Ich habe ständig einen neuen Charakter entdeckt, den er meiner Meinung nach am Besten mimt. Ich denke, dass mein Favorit Rubeus Hagrid sein könnte.

Ich finde auch, dass es einfach solo gut zum Herbst passt dieses Hörbuch zu hören. Der Sommer ist vorbei, ein neues Schuljahr startet in Hogwarts, die Kinder warten auf ihre Briefe...

Das Hörbuch ist ein Traum und ich werde mir nach und nach alle weiteren Teile zulegen!



Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ 
★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] George R. R. Martin - Die Flamme erlischt

Autor: George R. R. Martin

Titel: Die Flamme erlischt


Originaltitel: Dying of the light

Verlag: penhaligon

Seiten: 448

Preis: 14,99 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Der Hilferuf seiner Jugendliebe Gwen führt Dirk t'Larien zu der sterbenden Welt Worlorn. Aber als er dort eintritt, scheint Gwen es sich anders überlegt zu haben und versucht, ihn wieder wegzuschicken, denn sie liebt ihren Ehemann Jaan. Doch mit der Heirat ist sie auch in eine Kultur eingetreten, die Frauen keine Selbstbestimmung erlaubt. 

Dirk kann nicht glauben, dass sie dieses Schicksal freiwillig gewählt hat, und tatsächlich gelingt es ihm, sie zur Flucht zu überreden. Doch mit ihrem Verrat an Jaan haben sie auch dessen Schutz aufgegeben, und Menschenjäger treiben sie in die Enge. 

Nur einer kann sie noch retten – doch Jaan ist seine Ehre wichtiger als alles andere …



Meine Meinung:


Da bei mir Bücher von George R. R. Martin immer gehen - hier ein neues Werk.

Das Cover ist extrem eindrucksvoll gestaltet: Zwei Planeten, einer kleiner schwarzer und ein riesiger Feuerball, rundherum die Dunkelheit des Alls.

Auch bei diesem Buch von G. R. R. Martin habe ich mir sehr große Mühe gegeben, keinen allgegenwärtigen Vergleich zu 'Das Lied von Eis und Feuer' zu haben.

Das Buch ist ein Science-Fiction-Roman und sollte auch als solche einer betrachtet werden.
Irgendwie ist es ein merkwürdiges Buch...aber irgendwie dennoch gut. Auf eine ganz spezielle Weise.

Auch wenn der Prolog noch etwas langweilig war sollte man sich einfach in die Geschichte mitnehmen lassen und versuchen zu erkennen, was GRRM mit dieser Geschichte zu Ausdruck bringen will.

Das Buch selbst ist wirklich schwer zu beschreiben: mal sehr frustrierend, mal sehr spannend, mal mehr als nur deprimierend. Die Stimmung des ganzen Buches ist eigentlich immer sehr bedrückend.

Auch da Ende bleibt hiervon nicht verschont: Das Buch endet einfach. Einfach so. Und man denkt sich.... 
Und jetzt? 
Was ist passiert?
Tot?
Lebendig?
...?

Mein Fazit: Man muss es mögen, aber man sollte offen sein!

Das GRRM ein Meister ist wissen wir, aber bei diesem Buch muss man es zu lassen!



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ☆ || 4 / 5 Sterne