Montag, 17. April 2017

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Morgen lieb ich Dich für immer

Autor: Jennifer L. Armentrout

Titel: Morgen lieb ich Dich für immer

Originaltitel: The problem with forever

Verlag: cbt (Randomhouse)

Seiten: 352

Preis: 12,99 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. 

Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. 

Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. 

Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …


Meine Meinung:

Neben der Lux-Reihe war dies das erste 'andere' Buch der Autorin für mich.
Das Cover hat mir gleich sehr gut gefallen, einprägsam, frisch, bunt, ein wenig jugendlich und frühlingshaft. Auch der Titel klingt schön, wobei ich den englischen Titel 'The Problem With Forever' um einiges besser und passender finde.

Wie auch schon vorher, gefällt mir in diesem Buch der Schreibstil von Armentrout sehr gut. Sowohl den handelnden Personen, sowie den Nebencharakteren und den Schauplätzen wird mit sehr viel Liebe und Detailreichtum Leben eingehaucht. Besonders Mallory und Rider schließt man sehr schnell ins Herz und die Beziehung der beiden kann nur als ganz besonders bezeichnet werden.

Alles in allem ging mir die Handlung ein wenig zu schleppend voran. Es war nicht langatmig oder hat sich schlecht lesen lassen, es war mir einfach nur zu wenig Handlung auf den knapp 550 Seiten.

Trotzdem ein ganz tolles Buch, mit einer sehr besonderen Liebesgeschichte, die ich in dieser Art und Weise noch nie gelesen habe.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
 ☆ || 4 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen